So viel Andrang war nie: Mehr als 1.100 Besucher hat die 5. Messe Grünes Geld am 23.10.2010 in Freiburg im Historischen Kaufhaus am Münsterplatz angezogen.

33 Unternehmen präsentierten auf der Messe Grünes Geld ihre Angebote. Bei ihnen informierten sich die Besucher über nachhaltige Fonds oder über Investments in Erneuerbare Energie; alternative Banken wie die GLS Bank und die UmweltBank aus Nürnberg stellten ihre Produktpalette vor, ebenso auf Nachhaltigkeit spezialisierte Anlageberater und Versicherer. Ein Kongress mit Vorträgen zu den Facetten der Geldanlage nach ethischen und ökologischen Kriterien begleitete die Messe. Die Moderatoren des Kongresses führten in den beiden meist übervollen Sälen durch die insgesamt 27 Vorträge.

Die Messe Grünes Geld lockte selbst Besucher aus dem benachbarten Ausland an. „Nach der Finanzkrise ist das Interesse der Anleger an nachhaltigen Investments noch einmal deutlich gestiegen“, stellte Jörg Weber fest, Chefredakteur des Magazins ECOreporter. Die ECOreporter.de AG-Schwesterfirma ECOeffekt GmbH veranstaltet die Messereihe Grünes Geld bereits seit 1999 an verschiedenen Orten.



Die GLS Bank ist seit den Anfängen von Grünes Geld dabei. „Für uns als Aussteller war diese Messe in Freiburg von allen die erfolgreichste Veranstaltung“, erklärte ihr Pressesprecher Christof Lützel. „Viele Besucher sind sehr überrascht, wie groß die Veranstaltung ist und wie breit das Angebot an nachhaltigen Geldanlagen“, sagte Winfried Haas, Geschäftsführer der auf Erneuerbare Energien spezialisierten Gedea Ingelheim GmbH. „Die Stimmung ist sehr positiv“, freute sich Steffen Merker von der Landesbanktochter LBBW Asset Management, die bereits seit neun Jahren nachhaltige Finanzprodukte anbietet. Er lobte die Qualität der Gespräche mit den Besuchern. „Es wird sehr genau nachgefragt“, so Merker.

Zu den Besuchern der Messe gehörte etwa Walter Mellert. „Bisher habe ich noch nicht in nachhaltige Geldanlagen investiert“, erläuterte er, und dass er ins Historische Kaufhaus gekommen sei, um sich grundsätzlich „zum Thema schlau zu machen“. Insgesamt sei die Messe beeindruckend umfangreich und sehr informativ, urteilte Mellert.

AGB  |  Haftungsausschluss/Disclaimer  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  -  © 2019 ECOeventmanagement